Bratlschiassn Abersee-Egg

Spielbericht: ESU St.Gilgen (15 Spieler) / Thalgauegg (13 Spieler)
Verlauf ums Bradl (gespielt wurden neun Kehren):
Die ersten beiden Kehren haben wir eindeutig gewonnen, dann haben die Egger mit etwas Glück gleichgezogen (2:2). Daraufhin wurde unser Moar Franz Gassner etwas nervös und hat uns angetrieben, dass hat sogar etwas geholfen, denn wir haben die nächsten 4 Kehren gewonnen. Jedoch kamen unsere Gäste aus Thalgauegg immer besser ins Spiel und somit holten sie verdient die letzte Kehre des Bradls (6:3).

Verlauf ums Bier (gespielt wurde auf zwei gewonnene Kehren):
Nach den Erfahrungen der letzten Jahre sind, wenn es ums Bier geht, unsere Freunde vom Egg fast nie zu schlagen.
Die erste Kehre ging klar an die Egger daraufhin konnten wir nocheinmal eindeutig zurückschlagen und ausgleichen. Die letzte Kehre ums Bier war an Spannung dann fast nicht mehr zu überbieten, es ging Schuß auf Schuß. Den letzten Schuß hatte bei uns Christoph Laimer. Dieser traf auch genau die Stelle welche der Moar anzeigte, jedoch fiel die Daube zu einem gegnerischen Stock und die verbliebenen zwei Mann der Egger konnten ihre Arbeitsgeräte tragen, da sie die Schlacht ums Bier gewonnen hatten.
(Christoph Laimer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.